Startseite > Galerie > Karneval 2003 > Februar 2003

Februar 2003

Thema:          "Narretei liegt uns im Blut - St.Bock lädt ein nach Hollywood."
Prinzenpaar:  Isabel I. & Mario II. ( Isabel Wohlert & Mario Lunk )

 

 

Das Prinzenpaar

 
Am ersten März 2003 war es wieder so weit. Die Herrschaft lag fest in der Hand des Gotterschen Prinzenpaares Isabel I. und Mario II.. Für einen reibunglosen Ablauf der Närrischen Tage sorgten auch deren Eltern. Dafür nochmals vielen Dank.


 

 

Der Umzug


Gott hat sich abermals als wahrer Narr gezeigt und den farbenfrohen Umzug mit einem würdigen Wetter unterstützt. Für das tolle Gelingen sorgten aber vor allem die einfallsreichen Teilnehmer...

 

 

 

 

Der Umzug


...die sich ihre Beiträge viel Mühe und Zeit kosten ließen. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt. An alle Teilnehmer an dieser Stelle deshalb ein herzliches Dankeschön und hoffentlich bis zum nächsten Jahr.

 

 

 

 

Der Einmarsch


20:11Uhr im Bürgerhaus von Grossengottern.
Jede Prunksitzung beginnt auf's Neue mit dem traditionellen Einmarsch. Anschließend erhält das Prinzenpaar in ihrer Rede Gelegenheit, dass Närrische Volk zu Begrüßen. Doch bevor die Bühne für die Akteure frei ist gibt es den Prolog vom Präsidenten.

 

 

St.Bock sucht den Superstar


So hieß die einzigartige Show, die sich am aktuellen Fernsehgeschehen orientierte. Einzigartig deshalb, weil die "stimmgewannten Stars" das Publikum in allen 3 Runden mit Live-musik überzeugten und real abstimmen ließen. Zum Schluß verließ trotzdem Dieter Bohlen als Sieger die Bühne.

 

 

Mehr als 'ne Bütt


Das trifft wohl auf alle Beiträge zu, die hier abgebildet werden. Vor allem die Flugkünste unseres vereinseigenen "Superman" waren ein echter "Drahtseilakt" und überraschten das Publikum. Das hatte sich bis zu den fachkenntlichen Ausführungen des Chirurgen längst von diesem Schock erholt und unter anderem erfahren, wie kompliziert ein Klavierkauf sein kann.

 

Tango mit der Garde


Ein Highlight für die Sinne war wieder einmal der Auftritt der Garde. Mit Tango und Latino-Rhythmen wussten die Damen zu begeistern.

 

 

 

 

 

St.Bock explosiv


Getreu dem diesjährigen Motto haben die "Läster-Schwestern" alte Größen auferstehen lassen. So ergab sich eine Fernsehshow der besondereren Art.

 

 

 

 

Umgeschultes Männerballett?


Verkleidungsgewandt wie immer stellten sich die Mitglieder des Männerballetts dar. In Zeiten der Arbeitslosigkeit wurden aus Damen des ältesten Gewerbes "biegsame" Tänzerinnen.

 

 

 

 

Tanzgruppen


Ebenfalls überzeugen konnten die beiden Nachwuchsgruppen in ihren tänzerischen Darbietungen. Das jüngste Ballett zeigte etablierte sich wieder als fester Bestandteil des Rentnerfaschings.

 

 

 

 

Die Muppet-Show


"Schwein gehabt" kann man da wörtlich nehmen, denn die Harmonisten zeigten sich als Muppets einfallsreich kostümiert und hatten sich zudem prominente Unterstützung eingeholt.

 

 

 

Einen Kommentar schreiben

meinVZ: mitteilen google: mitteilen Suchst Du "gefällt mir"?