Startseite > Galerie > Karneval 2012 > November 2012

November 2012

Zusammenfassung: Auftakt - erneut als Faschingsparty am 17. November im Vereinshaus

Zeitungsartikel der TA

Unsere zweite Faschingsparty beginnt

 

Nach dem Erfolg, unserer ersten Faschingsparty, im vergangenem Jahr eröffneten wir Gotterschen Narren auch 2012 die 5. Jahreszeit im vereinseigenem Heim. Im gemütlichen Rahmen konnten alle Gäste am 17.11.2012 das 1,5stündige Programm genießen. Pünktlich 20:11 Uhr marschierten Präsident, Garde und Elferrat ein und begrüßten ihr närrisches Publikum mit einem dreifach, donnernd, schallendem St. Bock Helau. Anschließend sorgte die Garde mit ihrem Gardetanz für einen gelungenen Auftakt.

In der Bütt

 

Oliver B. und Reiko H. in der Bütt - wie immer souverän, begeisternd, politisch informativ und urkomisch. Oliver machte sich Gedanken darüber, was man als junger Vater tun kann, damit die Welt für die Kinder lebenswert bleibt. Man könnte z.B. etwas für den Umweltschutz tun. So kann durch jede getrunkene Flasche Krombacher 1 Quadratmeter Urwald gerettet werden, wusste er zu berichten. Da hat sich Oliver aber viel vorgenommen. Eher politisch unterwegs war unser Reiko. Er beschäftigte sich mit allerlei Kuriositäten im Abgeordnetenhaus und nahm, wie gewohnt spitzfindig, die Umwelthysterie der Deutschen unter die Lupe.

Gastauftritt - Matze & Friend

 

Zwei neue Besucher konnten wir willkommen heißen - „Matze & friend“. Hier blieb kein Auge trocken, als sie bei „Ihr Schweine habt mich angemalt“ ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellten. Wir hoffen, dass ihr Euch bald wieder auf das närrische Parkett traut.

Das Männerballett

 

Der Höhepunkt aller Faschingsabende ist wohl das Männerballett. Mit großer Begeisterung warten ihre Fans stets auf die grazilen und schwungvollen Tanzeinlagen. Doch zum diesjährigen Faschingsauftakt zeigten sie, dass sie nicht nur tanzen, sondern auch singen können. Mit Witz, Charme und vor allem mit guter Stimme nahmen Alexander B. und Oliver B. die Griechenlandproblematik auf den Arm. Aber spätestens als der freundliche Grieche (Thomas W.) ihnen ein gutes Tröpfchen anbot, waren alle Barrieren vergessen. Getreu dem Motto: Ein Ouzo für meine Freunde, meine guten Freunde. Prost.

Das Gardeballett - zum Zweiten

 

Im kurzen Kleid und zu den neuesten Hits schwang die Garde zum zweiten Mal an diesem Abend ihr Tanzbein und heizte dem Publikum ein.

 

Programmende - aber noch lange nicht Schluss

 

Schallende St.-Bock-Stimmen zur Vereinshymne krönten zum Abschluss das Programm und natürlich stiegen alle Gäste mit ein. Narren seid ihr alle schon bereit … Und alle Narren waren bereit, tanzten und feierten auf 2 Ebenen bis in die Morgenstunden. Für Schwung und Livemusik sorgte das Duo „Comeback“ und in der Disco ließen Lars K. und Ronny W. bei guter Stimmung und heißen Rhythmen die Narren tanzen.

Danke!

 

Mit Mut, viel Eifer, aber auch ein wenig Skepsis starteten wir im letzten Jahr in die 5. Jahreszeit. Es sollte die Premiere in unserem Vereinshaus sein. Zum damaligen Zeitpunkt konnte keiner die Frage beantworten, ob das neue Konzept ankommen wird. Die positive Resonanz, ausgelassene und fröhliche Gäste bestärken uns aber in der Entscheidung, neue Wege zu gehen. Wir danken Euch dafür.

Einen Kommentar schreiben

meinVZ: mitteilen google: mitteilen Suchst Du "gefällt mir"?